Inhalt

Neuaufnahmen und Jubilarehrungen bei der Kolpingsfamilie Weeze

Mitteilung vom 15.12.2018

Neue, Jubilare und Vorstandsmitglieder stellen sich zum Foto auf. Von links nach rechts: Ursula Scuderi, Nina Maas, Heinz Schwevers, Johannes van Hall, Franz-Theo Hebben, Richard Reuters, Agnes Nellesen, Anita Hyna, Richard Brauers und Georg Krahnen

Die Kolpingsfamilie Weeze beging am Sonntag, 09. Dezember 2018 ihren Gedenktag. Nach der heiligen Messe fand im voll besetzten Pfarrsaal ein gemeinsames Frühstück statt. Danach beging man den Kolpinggedenktag. Der Vorsitzende Johannes van Hall begrüßte die anwesenden Mitglieder und führte durch die Versammlung. Nach der Totenehrung gab Nina Maas einen umfangreichen Jahresbericht, Alois Hendricks berichtete von den Senioren und Heinz Schwevers gab einen ausführlichen und erfreulichen Kassenbericht. Genau 221 Mitglieder hat die Kolpingsfamilie zur Zeit. Nach seinem Dank für die Tätigkeiten im laufenden Jahr bei seinen Vorstandskollegen und nach dem Bericht des Kassenprüfers wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Vier neue Mitglieder, Steffi Broekmanns, Ursula Scuderi, Marianne Hiep und der kleine Louis Scholz, konnten aufgenommen werden. Anita Hyna und Agnes Nellesen wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ein besonderer Dank ging dabei an Agnes Nellesen für ihren jahrelangen und unermüdlichen Einsatz für die Kolpingsfamilie.

Auf 50 Jahre Mitgliedschaft konnten Richard Brauers, Franz-Theo Hebben, Richard Reuters und Johannes van Hall zurück blicken. Bei seiner Ehrung erzählte der Vorsitzende über die jeweiligen Aufnahmejahre und Interessantes kam dabei zu Tage.

Auch auf die Aktivitäten der Jubilare ging er ein.

Die Ehrung des Vorsitzenden als Goldjubilar nahm sein Stellvertreter Georg Krahnen vor. Auch er berichtete aus der früheren Tätigkeit von Johannes van Hall in der Kolpingsfamilie und erwähnte, dass er auch schon vor seiner Tätigkeit als Vorsitzender, immerhin auch schon seit 15 Jahren, über 25 Jahre aktiv für Kolping unterwegs war.

Weiterhin nimmt Georg Krahnen als Bildnis ein Auto und beschreibt, dass der Jubilar als Vorsitzender als guter, verlässlicher Motor die Kolpingsfamilie Weeze „steuert“.

Er bedankt sich bei ihm für seine geleistete Arbeit. Als äußeres Zeichen bekamen sie besondere Kolping-Anstecknadel und vom Diözesanvorsitzenden, vom Diözesanpräses, dem Weezer Präses und dem Vorsitzenden unterschriebene Urkunden.

Im Anschluss stellte Georg Krahnen das umfangreiche und schöne Programm 2019 vor. Es ist auch im Internet unter www.kolpingsfamilie-weeze.de zu finden. Ein Dankeschön, verbunden mit Gutscheinen, ging noch an Winfried Cox, Norbert van Sambeck und besonders an Hans van Eickels, die immer die Einladungen für alle Veranstaltungen in die Briefkästen der Kolpingmitglieder bringen. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an den „Fotografen“ Wilfried Nebel, der auch für die Pflege der Internetseiten viel Zeit aufbringt. Während der Versammlung wurden die Kinder von Thalena Schnell gut betreut und konnten gemeinsam spielen. Zum Abschluss des harmonischen Kolpinggedenktag gab es für die Kleinen Nikolaustüten, alle sangen noch adventliche Lieder, begleitet von Elisabeth Bauer auf dem Harmonium. Einige Kinder sagten Gedichte auf  und spielten auf ihren Instrumenten mit und der Vorsitzende schloss mit guten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit, für ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes Neues Jahr die Versammlung.