Inhalt

Standort Niederrhein-Geschäftsführer zu Gast bei den Wirtschaftsförderern

Region soll ein gemeinsames Immobilienportal bekommen

Mitteilung vom 25.09.2020

Bertram Gaiser, der Geschäftsführer der Standort Niederrhein GmbH, war nun Gast der ersten gemeinschaftlichen Tagung der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve mit den Kolleginnen und Kollegen aus den Städten und Gemeinden

Bertram Gaiser, der Geschäftsführer der Standort Niederrhein GmbH, war nun Gast des jüngsten Treffens der Wirtschaftsförderer aus dem gesamten Kreisgebiet. Eingeladen von der Kreis-Wirtschaftsförderung traf man sich erstmals in diesem von Corona geprägten Jahr. Und als Treffpunkt hatte man sich das neue Rilano Hotel von Wallfahrtsstadt Kevelaer ausgesucht. 

Gaiser brachte in der etwa fünfstündigen Sitzung zum Ausdruck, dass man in den Gremien der Standort Niederrhein die Schaffung eines Immobilienportals Niederrhein für die gesamte Region beabsichtige. Noch im Monat Oktober solle die Entscheidung für die Umsetzung dieser Absicht fallen. Die Kosten, so stellte der Geschäftsführer in Aussicht, würden zu 100 Prozent von der Standort Niederrhein getragen. 

Im Verlauf der Veranstaltung diskutierten die Standortförderer aus den Städten und Gemeinden auch die Themen „Gewerbeflächen-Management“ und „Umgang mit dem Virtuellen Gewerbeflächenpool“. Es gebe keinen Zweifel daran, dass man im Kreis Kleve nicht ausreichend Wohnbau- und Gewerbeflächen anbieten könne. Immer wieder gebe es interessante Anfragen potentieller Investoren, die in Ermangelung angemessener Angebote nicht positiv beschieden werden könnten, so die Kreis-Wirtschaftsförderung über den Verlauf der Sitzung. 

Für eine überraschende Unterbrechung der Veranstaltung sorgte ein Fehlalarm im Rilano-Hotelbereich, der in Windeseile mehrere Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr, einen Rettungswagen sowie die örtliche Polizei auf den Plan rief. Die Hotel- und Tagungsgäste kehrten nach gut zehn Minuten wieder ins Haus zurück.