Inhalt

Alte Musik im historischen Umfeld

Mitteilung vom 20.11.2018

Foto von 'Jugend musiziert auf Schloss Wissen' - Foto: Gemeinde Weeze

In Kooperation des Schlosses Wissen mit dem Landesmusikrat NRW fand die Veranstaltung "Jugend musiziert NRW" am letzten Sonntag im Rokokosaal des Schlosses statt. Die zwischen 12 und 18 Jahre alten Preisträger und Preisträgerinnen der neuen Kategorie "Instrumente der Alten Musik solo" im Landeswettbewerb Jugend musiziert NRW zeigten ihr Können auf dem Cembalo als zentrales Tasteninstrument und auf der Viola da gamba, deren Blütezeit Mitte und Ende des 18. Jahrhunderts schon langsam zu Ende ging.

Unter der Moderation und Leitung von Wolgang Kostujak von der Folkwang-Uni erlebten die Zuschauer im historischen Saal ein beeindruckendes Hörspiel, das durch die jungen Musiker und Musikerinnen entfacht wurde. Der Klang von u. a. Johann Sebastian Bach und Carl Friedrich Abel war ein Hörerlebnis, das von den Zuschauern mit Begeisterung für die alte Musik gerne angenommen wurde. Jugend musiziert NRW wird von den nordrhein-westfälischen Sparkassen und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW gefördert. Es war das erste Mal, dass Jugend musiziert NRW zu Gast war auf Schloss Wissen in der Gemeinde Weeze.