Inhalt

Weezer Arbeitskreis Weezer Heimatgeschichte auf den Spuren der Pfälzer

Mitteilung vom 03.04.2018

Am Samstag, dem 28. April 2018, um 14.00 Uhr möchte sich der Geschichtsarbeitskreis auf die Spuren der Pfälzer am Niederrhein begeben. Wegen ihrer religiösen Verfolgung (Protestanten) wollten 1741 die aus der Kurpfalz stammenden Pfälzer nach Nordamerika auswandern. Ihre Reise endete am Niederrhein (Schenkenschanz).

Die Preußen boten den Pfälzer Emigranten die sogenannten Gocher Heiden als Siedlungsgebiete an. Es entstanden die Orte Pfalzdorf, 1820 Louisendorf und 1831 Neu-Louisendorf. Neben einem  Vortrag über die  Geschichte der Pfälzer werden das „Jakob-Imig-Archiv“ und die Elisabeth Kirche in Louisendorf besichtigt.

Treffpunkt ist um 13.30 Uhr in Weeze, am Parkplatz vor dem Rathaus.

Wir wollen in Fahrgemeinschaften zum „Jakob-Imig-Archiv“, 47551 Louisendorf, Hauptstraße 47, fahren. Es wird ein Kostenbeitrag von 2,50  € je Teilnehmer erhoben. Anschließend treffen wir uns zu einer Tasse Kaffee/Kuchen (Selbstkosten) in der Gaststätte „Zum Sandwirt“ in 47574 Goch-Pfalzdorf, Eykschestraße 54. Alle Freunde und Bekannte des Arbeitskreises sind eingeladen, an der Besichtigung teilzunehmen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung beim Mitglied des Arbeitskreises Karl Rütten (Tel.: 02837 – 7537 - eMail: karlruetten@t-online.de) oder Egon Hünnekens (Tel.: 02837 – 2061 - eMail: (huennekens-haywood@t-online.de) bis zum 16. April 2018.