Inhalt

Wasser- und Bodenverband Kervenheimer Mühlenfleuth zu Besuch in Weeze

- Austausch mit dem Weezer Bürgermeister über Aufgaben des Verbandes und mögliche Renaturierungsmaßnahmen

Mitteilung vom 24.09.2021

Wasser-und Bodenverband

Bildunterschrift (v. l. n. r.):

Georg Koenen, Bürgermeister der Gemeinde Weeze,

Berthold von Quistorp, Leiter des Wasser- und Bodenverbandes

Kervenheimer Mühlenfleuth und Ernst Engels,

Verbandstechnicker für den Verband freuen sich über den gemeinsamen Austausch.

Kürzlich waren Berthold von Quistorp, Leiter des Wasser- und Bodenverbandes Kevenheimer Mühlenfleuth und Ernst Engels, Verbandstechnicker für den Verband, beim Weezer Bürgermeister Georg Koenen zu Besuch.

Bei dem gemeinsamen Treffen fand ein Austausch unter anderem über die Aufgaben des Verbandes statt, aber auch die möglichen Renaturierungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Gemeinde Weeze wurden erörtert.

Der Wasser- und Bodenverband Kevenheimer Mühlenfleuth hat zur Aufgabe, innerhalb des Verbandsgebietes eine ordnungsgemäße Wasserführung sicher zu stellen. Darüber hinaus übernimmt er folgende Funktionen:

1) Unterhaltung oberirdische, fließende Gewässer und ihre Ufer,

2) den Ausbau einschließlich naturnaher Umgestaltung von fließenden Gewässern und ihrer

Ufer sowie Maßnahmen nach WRRL (Wasserrahmenrichtlinie) durchzuführen,

3) die Zusammenarbeit zwischen Land- und Wasserwirtschaft zu fördern und den Gewässer-,

Boden- und Naturschutz fort zu entwickeln.

Der Verband umfasst das oberirdische Einzugsgebiet der Kervenheimer Mühlenfleuth und

Gochfortzley sowie die im Einzugsgebiet Veen dem Winnentaler Kanal zufließenden Gewässer einschließlich Nebengräben in den Kreisen Kleve und Wesel.